In Entebbe und Bootsfahrt zum Schuhschnabel

Nach langer Anreise – umsteigen in Brüssel und Zwischenlandung in Kingali – sind wir gestern Abend spät in Entebbe angekommen. Am Flughafen hat unser ugandischer Reiseleiter Julius die 8er Reisegruppe empfangen. In unserer nahen Unterkunft mit Blick auf den Victoriasee (zumindest bei Tag) konnten wir uns direkt mit einem ersten "Nile"-Bier auf die Reise einstimmen.

Heute stand ein Ausflug in die Mabamba Wetlands, einer Bucht im Victoriasee an. Jeweils zu dritt wurden wir durch die mit Papyrus und Schilf dicht bewachsene Sumpflandschaft geschippert, vorbei an bunten Wasserlilien und vor allem vielfältigen Vögeln. Neben mehreren flinken Eisvögeln präsentierte sich uns der seltene und imposante afrikanische Schuhschnabel sehr geduldig.

Ein spätes Mittagessen bekamen wir nach holpriger Rückfahrt über unbefestigten Straßen in einem idyllischen Strandrestaurant direkt am Victoriasee.

Advertisements