Sihanoukville

Glücklicherweise hatten wir eine tolle Adresse, wo wir nach unserer Ankunft zu Abend essen wollten, direkt schon aus Phnom Penh mitgebracht. Es gibt hier verschiedene Organisationen, die benachteiligten Menschen zu einer Tätigkeit und Einkommen verhelfen und die dabei verschiedene Restaurants und Cafés sowie Shops mit selbst gefertigten, teilweise recycelten Produkten betreiben. So haben wir uns in der Hauptstadt schon mit einigen Mitbringseln eingedeckt und hier gestern in schönem Ambiente sehr lecker zu Abend gegessen.

Der anschließende Bummel Richtung Strand hat uns dagegen leider ein eher erschreckendes Bild der Stadt geliefert. Casinos und stillose Bars, viele westlichen Herren in Begleitung meistens junger asiatischer Mädchen… Selbst die Bars direkt am zentralen Strand waren wenig einladend, so dass wir unser abendliches Abschlussbier lieber an unser Guesthouse verlegt haben.

Dank Empfehlung im Reiseführer waren wir zum ausgiebigen Frühstück wieder in einem idyllischen Café und haben anschließend in Liegen innerhalb eines Hotelresorts investiert. Strand, Meer, Wetter und somit unser Tag waren dann inklusive Sonnenuntergang quasi bilderbuchmäßig. 8-)

Advertisements