Angkor

Am Donnerstag sind wir in Kambodscha eingereist. Mit Minibussen ging es zur thailändischen Grenze, über diese zu Fuß und von dort weiter im Bus nach Siem Reap. Siem Reap ist Basis um Angkor zu besichtigen. Die Stadt hat ca. 140.000 Einwohner, jährlich kommen ca. 2 Millionen Touristen hier her. Dementsprechend reichlich ist das dennoch charmante Angebot an Märkten, Souvenirshops, Restaurants, Pubs und Clubs.

Gestern stand ein gemeinsamer Besuch von Angkor auf dem Programm. Die Dimension der gesamten Anlage ist kaum greifbar und selbst nach erneutem Besuch heute Vormittag (inkl. Sonnenaufgang) haben wir nur einige der etlichen Bauwerke gesehen. Das bekannteste Bauwerk und gleichzeitig die weltgrößte Tempelanlage der Welt "Angkor Wat" ist nur eines der beeindruckenden Zeugnisse der damaligen Hochkultur.
Es gibt gewaltige Steinskulpturen, im feinsten ausgearbeitete Reliefs, von Baumwurzeln umschlungene Ruinen und vieles mehr in den einzelnen Anlagen, mal mehr und mal weniger versteckt im Dschungel zu erleben.

Nach ausführlicher Fußbehandlung und -massage sowie Souvenirs einkaufen am Nachmittag haben wir uns zum Jahreswechsel für einen kurzen Abstecher ins kambodschanische Nachtleben gestürzt.

Auf ein gutes Jahr 2017!

Advertisements