Bali | Sanur

Die ersten drei Tage auf Bali haben wir in Sanur, im Süden der Insel verbracht. Neben Zeit am Strand (10 Gehminuten entfernt) oder Pool und erster traditioneller Massage haben wir einen Ausflug zu den ersten balinesischen Tempeln unternommen. Der zweite davon spektakulär auf einer Felsinsel im Meer bei traumhaften Licht kurz vor Sonnenuntergang inklusive gleich zwei Glück bringender Aktionen: zunächst die heilige weiße Schlange berührt und dann nach durchwaten des knie- bis hüfthohen Meeres unterhalb des Tempels gesegnet worden.
Gestern Nachmittag sind wir mit ein paar Leuten in abenteuerlicher Taxifahrt (zwischen unzähligen Roller- und Mopedfahrern und mit spektakulärem Überholmanöver zwischen zwei anderen Autos hindurch) zum 10 km entfernten Kuta gefahren, DEM Surfspot auf Bali, der vor allem von den Australiern bereist wird: weitläufiger schwarzer Sandstrand, hohe Wellen, Sonnenuntergang überm Meer und Cocktail in schicker Panoramabar.

…Wir zelebrieren hier übrigens das Millionärs-Dasein: bei Ankunft habe ich gleich mal den Maximalbetrag von 1.500.000 abgehoben…
(sind allerdings gerade mal ca. 100 €…)

Jetzt geht es weiter ins Landesinnere, nach Ubud.

Advertisements