Im Dschungel Borneos

Gestern ging es wieder in den Dschungel, diesmal noch ein ganzes Stück naturnaher. Und schon auf der 15minütigen Fahrt auf dem Kinabatangan-Fluss zum Camp durften wir unser erstes und hier nicht alltägliches Highlight erleben: wir haben in den Büschen und Bäumen am Flussufer eine wilde Elefantenherde gesehen!
Im Camp haben wir jeweils zu zweit eine einzeln und auf Stelzen stehende, großzügig offenen Holzhütte bezogen. Dschungel hautnah!
Bei der anschließenden ausführlicheren Flussfahrt konnten wir entlang des Ufers, vor allem in den Bäumen zahlreiche Affen, u. a. die ausschließlich in Borneo vorkommenden Nasenaffen, bunte Vögel und eine Riesenechse (ca. 1,50m) sehen. Trotz der einfachen Umstände hatte wir wieder ein vorzügliches Abendessen, u. a. mit Kürbiscurry. Während des Essens sind im Schein der beiden Aggregat betriebenen Glühbirnen ununterbrochen Fledermäuse über uns gekreist.
Auf Grund der Gefahr der sich in der Nähe befindenden Elefantenherde konnte der geplante Nachtspaziergang leider nicht statt finden.
Da es um ca. 18.30 Uhr hier ja bereits stockdunkel ist, fällt es nicht sonderlich schwer zeitig ins Bett zu gehen. Begleitet von unzähligen Dschungelgeräuschen ein tolles Erlebnis.

Direkt mit Sonnenaufgang sind wir um 6 Uhr zur Morgenflussfahrt aufgebrochen und konnten wieder zahlreiche Affen beobachten.
Nach dem Frühstück bekamen wir beim Dschungelspaziergang verschiedene Pflanzen und die zahlreich vorkommenden Tiger-Blutekel gezeigt. Glücklicherweise blieb mir das gefürchtete persönliche Kennenlernen erspart. @Lena: die Hose-in-die-Socken-Mode ist tatsächlich bewährt und hier voll im Trend…

Abschließend durften wir mit Hilfe einheimischer Unterstützung unser heutiges Mittagessen selbst kochen: Hühnchen in Sojasauce, Ananas-Curry und Zucchinigemüse – natürlich mit Reis.

Jetzt befinden wir uns auf dem Weg nach Sandakan, der am Meer gelegenen zweitgrößten Stadt Sabahs. Es ist Samstag und Hari Raya – das Fest zum Ende des Ramadan, so dass wir also zum passendem Zeitpunkt wieder in die Zivilisation zurückkehren.

Advertisements